Startseite >> Neuigkeiten >> "Großkampftag" im Bürgerhaus Oppau - Tanzsportturnier am 3. März 2012 im Bürgerhaus Oppau
"Großkampftag" im Bürgerhaus Oppau - Tanzsportturnier am 3. März 2012 im Bürgerhaus Oppau

Obwohl der Tanzsport keine Kampfsportart im klassischen Sinn darstellt, so wurde doch beim Frühjahrsturnier des TC Ludwigshafen Rot-Gold im Bürgerhaus Oppau erbittert um Punkte und Platzierungen gekämpft. Einmal im Jahr lädt der Verein zum Kräftemessen der Amateurtänzer ein und viele kamen – so viele wie bisher noch nie: Über 90 Starts, einige Paare meldeten durch die günstige Anordnung der Wettkämpfe sogar Mehrfachstarts an.

Die Eröffnung machten die Ältesten der Akteure, die Senioren der S- Klasse, Altersgruppe IV, mit den Lokalmatadoren Günther und Christina Walter. Sie schafften auch in einem wahren Klassefeld den Einzug ins Finale wo sie mit den amtierenden Landesmeistern, Liane und Otto Weinsheimer aus Frankenthal erbittert um die bessere Platzierung kämpften, denen sie aber mit dem 5. Platz knapp unterlagen. Der Sieg ging hier unangefochten an das Paar Alfred und Dagmar Schulz aus Dietz-Limburg. Die weiteste Anreise hatte hier das Paar Taufer aus Unterpfaffenhofen.

Sehr lebhaft wurde es als die Rhythmen wechselten und die Jugend der „Lateiner“ auf die Tanzfläche kam. Als Hochburg dieser Tanzart erwies sich einmal mehr Mutterstadt. Fünf der sieben Jugendpaare kamen mit großem Anhang von dort angereist. Der Sieg der Jugend D-Lateingruppe ging allerdings mit dem Paar Joshua Nils Böck und Swenja Lawall zur TSC Residenz nach Ottweiler vor Andreas Bormeth und Julia Spoor, TC Fohlenweide Mutterstadt.

Latein

Das größte Starterfeld bildeten mit 16 Paaren die C-Standardsenioren. Auch hier bestand die Möglichkeit durch die Kombination der Altersgruppe I und II zu Doppelstarts, welche besonders weiter angereiste Paare dankbar nutzten. Das Paar Jochen Helpenstell und Martina Linzmeyer vom gastgebenden Verein schaffte der Senioren II C-Klasse den Sprung in die Finalrunde, wo sie sich mit dem 6. Platz immerhin noch 10 Aufstiegspunkte erkämpften.

Den Spagat, Turnierleitung und eigener Wettkampf, schaffte Jochen Löwer mit Ehefrau Judith. Neben der Verantwortung für den gesamten Turnierablauf mit immerhin 9 Wettkampfklassen, schnürte er selbst die Tanzschuhe und bestritt mit den Turnieren Senioren I und II B-Standard sowie Hauptgruppe II- D und Senioren I-D Latein 4 Wettkämpfe.

Rund um das Turniergeschehen sorgten über 20 Helfer des Vereins für die Betreuung der Gäste und den reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe.


Ihr Dieter Lebert, 1. Vorsitzender.

Die Ergebnisse des Sportturniers finden Sie hier.

 
 

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und bleiben sie stets informiert.